• Kopf_01
  • Kopf_02
  • Kopf_03
  • Kopf_04

entsorgungAlte Reifen kann man nicht in den Haus- oder Sperrmüll werfen

Sie sind nicht eindeutig in einer Müllklasse zu klassifizieren. Sie gehören zum Verbundabfall (Sondermüll), das heißt, sie bestehen aus mehreren Materialien (Gummi und Eisen), die voneinander getrennt werden müssen. Eine Entsorgung ist für Sie als Autofahrer sicherlich aufwendig. Die Materialien, die bei der Trennung entsorgter Reifen gewonnen werden, sind allerdings vielfältig verwendbar. Ob für die Böden von Sportanlagen, die, genau wie Granulat, aus dem Gummi alter Reifen hergestellt werden, oder für die Zementindustrie, wo alte Reifen in einem geschlossenen Kreislauf oft als Brennstoff genutzt werden.

 

Es gibt Alternativen

Sie können bei der Entsorgung Ihrer Reifen natürlich auch selbst kreativ werden. Man kann alte Reifen auch weiter verwenden, als Kinderschaukel oder als Schutz für's Auto vor Kratzern beim Einparken in der Garage. Oft freuen sich Schulen und Kindergärten über alte Reifen, die sie zum Basteln oder für versch. Spiele nutzen. Aber auch Bauhöfe oder Landwirte können Alt­reifen verwenden, zum Verbauen oder zum Beschweren von Planen.

Ihre Hildesheimer Reifen-Profis kümmern sich aber gern um Ihre Altreifen und entsorgen sie fachmännisch und umweltgerecht.


logo boschlogo dunloplogo fuldalogo goodyearlogo liquimolylogo sawalogo sonaxlogo thule